Wie Fahrzeug-Rückhaltesysteme für mehr Verkehrssicherheit auf Landstraßen sorgen

Andrea Kulpe-Winkler, DVR-Referatsleiterin für Straßenverkehrstechnik

Landstraße passive Schutzeinrichtungen Stahl Beton
Passive Schutzeinrichtungen erhöhen die Sicherheit für Mensch und Natur. Foto: Oxfort Ingenieure GmbH & Co. KG, Weimar

Immer mehr Landstraßen sind mit passiven Schutzeinrichtungen ausgestattet. Dabei grenzen Stahl- oder Betonsysteme Straßen vom Seitenraum ab. Durch den Einsatz der Fahrzeug-Rückhaltesysteme wird die Sicherheit von Verkehrsteilnehmenden und Natur erhöht.

Weiterlesen

Modernste Verkehrsüberwachungstechnik im Kampf gegen die Unfallursache Nr. 1

Timon Kuntz, Verkehrsreferent im Ministerium des Inneren, für Digitalisierung und Kommunen Baden-Württemberg

Innenminister Thomas Strobl Verkehrsminister Winfried Hermann Bundesautobahn A6 Enforcement Trailer
Innenminister Thomas Strobl und Verkehrsminister Winfried Hermann übergeben an der Bundesautobahn A 6 in Hockenheim einen Enforcement Trailer. Foto: Innenministerium Baden-Württemberg

Nicht angepasste oder überhöhte Geschwindigkeit ist seit Jahren Unfallursache Nummer eins auf Straßen in Baden-Württemberg. Im Kampf gegen Raser erhöht die Polizei den Kontrolldruck. Ein wichtiger Baustein dabei sind die sogenannten Enforcement Trailer (Geschwindigkeitsmessanhänger). Auch auf Landstraßen sollen sie die Verkehrssicherheit erhöhen.

Weiterlesen

Vernetzung bei Land- und Forstmaschinen

Barend Wolf, DVR-Referatsleiter für Fahrzeugtechnik

Landstraße grüner Traktor Landmaschine Feld
Ein Zusammenstoß mit einem Traktor hat oftmals schwere bis tödliche Folgen. Foto: Dominique Mariotti, Nr. 371677258, Adobe Stock

Neue Kommunikationstechnologien wie Vehicle-to-X können in Zukunft einen wichtigen Beitrag zur Sicherheit im Straßenverkehr leisten. Dabei kann die Technologie helfen, die oft schweren Unfälle mit landwirtschaftlichen Zugmaschinen auf Landstraßen zu vermeiden.

Weiterlesen

Das Tierfund-Kataster: Ein wichtiger Beitrag zur Reduzierung von Wildunfällen

René Hartwig, Assistent der Geschäftsführung beim Landesjagdverband Schleswig-Holstein

Verkehrsschild Gefahrenzeichen Wildwechsel Dunkelheit Wald Landstraße Auto Bremslichter
Jeder Verkehrsteilnehmende kann dabei helfen, Wildunfälle zu vermeiden. Foto: Kapuhs/DJV

Sie passieren vor allem in der dunklen Jahreszeit: Wildunfälle. Wer einmal einen Wildunfall mit seinem Auto gehabt hat, wird es nicht mehr vergessen. Dabei helfen Apps und richtige Verhaltensweisen bei der Minimierung des Unfallrisikos.

Weiterlesen

Fahrbahnmarkierungen: wichtige Orientierungshilfen auf Landstraßen

Sebastian Wolf, Geschäftsführer der Deutschen Studiengesellschaft für Straßenmarkierungen e.V. (DSGS)

Unbefahrene Landstraße Wald außerorts Dunkelheit Leitpfosten Fahrbahnbegrenzung
Im ländlichen Bereich dienen zumeist Leitpfosten und Fahrbahnbegrenzungen als Orientierungshilfe. Foto: Sebastian Wolf

Straßenmarkierungen sind ein wesentliches Element der Verkehrsregelung und der Verkehrsführung. Wer auf einer dunklen Landstraße unterwegs ist, bekommt durch die Markierungen eine wichtige Orientierungshilfe.

Weiterlesen

Intelligentes Licht kann Unfälle verhindern

Stefan Meyer, Referent für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit beim Zentralverband Deutsches Kraftfahrzeuggewerbe e.V. (ZDK)

Lichttechnik Werkstatt Pkw Auto Kfz-Meister Hebebühne
Jedes Jahr im Oktober können Autofahrende ihre Fahrzeugbeleuchtung beim Licht-Test kostenlos auf die richtige Funktion und Einstellung überprüfen lassen. Foto: ProMotor/T.Volz

Um sicher ans Ziel zu kommen, ist eine einwandfrei funktionierende Fahrzeugbeleuchtung unabdingbar. Welche intelligenten Lichtsysteme gibt es und was sollten Autofahrende für eine gute Sicht auf der Landstraße beachten?

Weiterlesen

Sichere Kreisverkehre an Landstraßen

Caroline Rose, wissenschaftliche Mitarbeiterin bei der Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt)

Kreisverkehr begrünter Fahrbahnteiler Wiese Dämmerung
Verglichen mit anderen außerörtlichen Kreuzungen und Einmündungen weisen Kreisverkehre außerhalb von Ortschaften eine deutlich geringere Unfallschwere auf. Foto: Technische Universität Dresden

Warum ereignen sich Unfälle an außerörtlichen Kreisverkehren insbesondere bei Dunkelheit? Im Auftrag der Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt) widmet sich eine Untersuchung der TU Dresden dieser Problematik mit spannenden Ergebnissen.

Weiterlesen

Schulbusse in ländlichen Räumen – Unfallrisiken und Lösungen

Angela Pauka, Präventionsleiterin des Gemeinde-Unfallversicherungsverbandes Oldenburg (GUV OL)

Schulbus Schüler Schülerlotse Stoppschild
Besonders an Schulbushaltestellen ist die volle Aufmerksamkeit Vorbeifahrender gefragt. Foto: Lightfield Studios, Nr. 218013540, Adobe Stock

Denken wir uns an unsere Schulzeit zurück, hat jede und jeder sicherlich unterschiedliche Szenen und Eindrücke im Kopf. Spannende Experimente im Chemieunterricht, Brennballspielen draußen auf dem Schulhof oder die Abenteuer auf dem Schulweg –  vieles hat uns geprägt. Die Eindrücke heutiger Lernender werden sicherlich andere sein; die Herausforderung, den Schulweg ohne Risiko zu meistern bleibt.

Weiterlesen

Wie gelingt die Verkehrswende im ländlichen Raum?

Katharina Klaas, Projektbearbeiterin & Alexander Kaas Elias, Sprecher für klima- und sozialverträgliche Mobilität, der ökologische Verkehrsclub Deutschland e.V. (VCD)

Bus Landstraße Sonne grünes Gras
Der öffentliche Verkehr spielt in ländlichen Regionen kaum eine Rolle. Dabei bietet er eine Chance, damit Menschen in ihrer Region gut mobil sein können. Foto: Tobias Arhelger, Nr. 118856300, Adobe Stock

In Diskussionen über die Verkehrswende und die dafür nötige Reduktion des Pkw-Verkehrs geht es häufig um urbane Räume. Dort nutzen die Menschen oft den öffentlichen Personennahverkehr (ÖPNV), neue Mobilitätsformen werden diskutiert, ausprobiert und die Verkehrswende ist dort kein Fremdwort mehr. Doch was ist mit dem ländlichen Raum?

Weiterlesen

Wie Landstraßen sicherer werden

Jonas Hurlin, DVR-Referatsleiter (komm.) Politik und Recht

Daumen Hoch Landstraße
Um Landstraßen sicherer zu machen, bedarf es u.a. eines Aktionsprogramms, findet Jonas Hurlin, komm. Leiter Referat Politik und Recht beim DVR. Foto: candy1812, Nr.: 422554268, Adobe Stock

Mobilität auf der Landstraße muss sicherer werden, fordert Jonas Hurlin, Referatsleiter Politik und Recht beim Deutschen Verkehrssicherheitsrat. Er erläutert, wie ein entsprechendes Aktionsprogramm aussehen könnte und schlägt unter anderem kleine Änderungen in der StVO vor, die lokalen Behörden mehr Freiheiten geben.

Weiterlesen